Wisch


Wisch
1. Ein trockner Wisch macht rein den Arsch. Willkomm, Der deutsche Bauer, 25.
*2. Einen wie einen Wisch hin- und herwerfen.
Mangel an Achtung.
Böhm.: Jako vĕchtem jím sobĕ postrkují. (Čelakovsky, 567.)
*3. Es het em en Wüsch uf d' Nase g'hört.Sutermeister, 95.
*4. Unterm Wische kaufen.Körte, 6884a.
Heimlich, betrügerisch; in Bezug auf den ehemaligen »Marktwisch«, weil, solange er ausgesteckt war, nicht verkauft werden durfte. Allgemeiner: Etwas unter dem Wisch thun.
Frz.: Faire quelque chose sous la cape. – Vendre sous le manteau. (Kritzinger, 106a u. 438a.)
*5. Vom Wisch zu Tisch gehen.Frischbier, 4067.
Von dem, der unmittelbar vor dem Essen ein natürliches Bedürfniss befriedigt. Auch umgekehrt.
*6. Was geboren ist zum Wisch, das taugt nicht zum Tisch.
Dän.: Det duer ei at drage den til disk som baaren er til visk. (Prov. dan., 118.)

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wisch — (plattdeutsch für ‚Wiese‘) ist der Name folgender Orte: Wisch (Holstein), Gemeinde im Kreis Plön, Schleswig Holstein Wisch (Nordfriesland), Gemeinde im Kreis Nordfriesland, Schleswig Holstein Ortsteil der Gemeinde Zierow im Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Wisch — may refer to:Places*Wisch (Gelderland), a former municipality in Gelderland, the Netherlands *Wisch, Nordfriesland, a municipality in the district of Nordfriesland, Schleswig Holstein, Germany *Wisch, Plön, a municipality in the district of Plön …   Wikipedia

  • Wisch — [vɪʃ], der; [e]s, e (salopp abwertend): [wertloses] Schriftstück: ich habe den Wisch weggeworfen. * * * Wịsch 〈m. 1; umg.〉 schlecht, unordentlich geschriebenes od. wertloses Schriftstück; →a. Strohwisch [<mhd. wisch <ahd. wisc „Bündel Heu …   Universal-Lexikon

  • Wisch — Sm std. stil. (12. Jh.), mhd. wisch, ahd. wisc, mndd. wisch, mndl. wisch Stammwort. Aus g. * wiska m. Wisch , auch in anord. visk f., ae. wisc. Herkunft unklar. Die germanische Form kann mit l. virga f. (aus * vis g ) Rute zusammengestellt werden …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Wisch — Wisch: Das altgerm. Substantiv mhd. wisch, ahd. ars wisc »Arschwisch«, mniederl. wisch, engl. whisk, aisl. visk ist z. B. näher verwandt mit aind. vēṣká ḥ »Schlinge« und lat. viscus »Gekröse, Eingeweide« (vgl. 1↑ Weide). Es bedeutete… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Wisch — Wisch, 1) Werkzeug etwas damit abzuwischen; 2) kleines Bündel Stroh, Heu u.a. leichtere Gegenstände; 3) so v.w. Hägewisch u. Marktwisch …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wisch — Wisch,der:1.⇨Schriftstück–2.⇨Brief(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • wisch — wisch(e obs. Sc. pa. tense of wash v.; var. wis v.1; obs. f. wish n. and v …   Useful english dictionary

  • Wisch — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Pour consulter un article plus général, voir : Nom de famille germanique. Jean Christophe Wisch, général de division français Theodor Wisch …   Wikipédia en Français

  • Wisch — Unterm Wische kaufen, häufiger: Etwas unter dem Wisch tun: etwas rasch und heimlich tun, um nicht bemerkt, ›erwischt‹ zu werden; betrügerisch handeln.{{ppd}}    Die Redensarten bewahren die Erinnerung an den ›Marktwisch‹, der aus Stroh bestand.… …   Das Wörterbuch der Idiome